Restaurant Turmschänke

Höchster Genuss – in romantischer Atmosphäre

Die Turmschänke ist ein historisches Restaurant aus dem Jahr 1912 und seit vielen Jahren eine feste Größe am Genießerhimmel in Eisenach. Hier treffen altes, gediegenes Inventar mit dem Zeitgeist aufeinander.

Die Küche hat einen hervorragenden Ruf, weit über die Grenzen von Thüringen hinaus, was die alljährlichen Auszeichnungen in allen führenden Restaurantführern eindrucksvoll belegen.

Inspiriert von auserlesenen Produkten, natürlich auch aus der Region, kocht Gastgeber und Chefkoch Ulrich Rösch zwischen Tradition und Moderne. Dabei lässt er auch die Aromenvielfalt internationaler Küchen nicht außen vor. Seine langjährige Erfahrung und viele Reisen zu den Kochtöpfen unserer Welt prägen seinen sicheren Geschmackssinn und sind Garant für feinste Kreationen.

Reservierungen nehmen wir gerne unter 03691- 213533 oder info@kaiserhof-eisenach.de entgegen.

 

 

Ihre Gastgeber

Ulrich Rösch, gebürtiger Sachse lernte im Erzgebirge das Kochen. Er arbeitete zu DDR Zeiten in vielen führenden Interhotels in Leipzig, Dresden und Berlin, war dann viele Jahre im Hilton Berlin und im Turmhotel Gotha tätig. Internationale Erfahrungen sammelte er bei Auslandsaufenthalten in Tschechien, Belgien und Korea. Mit der Turmschänke erfüllte er sich einen Lebenstraum.

Mehr lesen ›

Martina Rasch, stammt aus Gotha und lernte dort auch Restaurantfachfrau. Sie arbeitete viele Jahre in der gehobenen Gastronomie Thüringens. Mit Freude und Hingabe sorgt sie für das Wohl der Gäste.

Frische, regionale Produkte - Turmschänke Eisenach

Unsere Philosophie

Frische Produkte und solide Handwerkskunst gepaart mit Raffinesse und Liebe zum Detail ist die Grundlage unserer Küchenphilosophie.
Der Star ist das Produkt. Inspiriert von frischen Produkten, natürlich auch aus der Region, kocht Rösch zwischen Tradition und Moderne und lässt auch die Aromenvielfalt internationaler Küchen nicht außen vor. Seine langjährige Erfahrung und viele Reisen zu den Kochtöpfen unserer Welt prägen seinen sicheren

Mehr lesen ›

Geschmackssinn und sind Garant für köstliche Kreationen. Jedes Jahr werden wir von den führenden Restaurantführern Deutschlands getestet. Dies ist ein Gradmesser und sogleich Ansporn für unsere tägliche Arbeit. Wir sind stolz, dass die Turmschänke in jedem dieser Führer erwähnt wird.

A la carte - Turmschänke Eisenach, Thüringen

A la carte

Unsere Speisekarte verbindet Regionales mit Internationalen Einflüssen und wird monatlich mit saisonalen Köstlichkeiten ergänzt und verfeinert.

Mehr lesen ›

aktuelle Speisekarte

Da das Küchenteam auch eine Pause braucht, ist der Sonntagabend unser Ruhetag - in diesem Fall empfehlen wir Ihnen an der Rezeption verschiedene wertvolle Alternativen

 

 

 

Weinrestaurant Eisenach, Thüringen

Weinabende

Bei unseren mehrmals im Jahr statt findenden Weinabenden stellen wir Weingüter oder bestimmte Weinanbaugebiete vor, widmen uns kulinarischen Themen und Trends. Ab und an schaut auch ein Gastkoch vorbei.

Unsere nächsten Termine:

Mehr lesen ›




 

Freitag, den 18. September 2020
Das Weingut Böhme & Töchter
Feine Weine von der Unstrut

Freitag, den 13. November 2020
Eine kulinarische Reise durch Portugal
mit Sommelier Roman Drobeck

Freitag, den 29. Januar 2021
Gérard Bertrand - Der Winzerstar aus Südfrankreich

Die Veranstaltungen sind bei unseren Gästen sehr beliebt. Es empfiehlt sich also rechtzeitig zu reservieren.

Wir würden uns freuen, mit Ihnen den Abend gemeinsam verbringen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Rösch, Gastgeber und Chefkoch

Martina Rasch, Restaurantchefin

Weinkarte - Turmschänke Eisenach, Thüringen

Weinkarte

Zu den köstlichen Speisen gesellt sich ein bestens bestückter Weinkeller mit über 130 edlen Kreuzenden mit dem Schwerpunkt Deutschland insbesondere Saale-Unstrut und Sachsen.

Unsere Weinkarte beinhaltet ca. 130 Positionen. Von regionalen Weingütern wie das Thüringer Weingut 'Bad Sulza' bis hin zu den hervorragenden weit entfernten Lagen in Süd-Afrika offeriert unsere Weinkarte eine weit gefächerte Auswahl.


aktuelle Weinkarte

Restaurant mit Weingarten

Meine Neueste Entdeckung

Meine Neueste Entdeckung

2017er Blaufränkisch Qualitätswein trocken, Schloss Wackerbarth in Radebeul/Sachsen

Das Staatsweingut Schloss Wackerbarth ist vielen vor allem durch seine hervorragende Sektproduktion ein Begriff.

Mehr lesen ›

Dass dort aber auch sehr gute Weine ausgebaut werden, ist so manchen Weinliebhaber bis jetzt verborgen geblieben. Dies zu Unrecht, finde ich. Gerade im Winter ist es Zeit für elegante Rotweine. Da kommt uns dieser Blaufränkisch gerade recht. Blaufränkisch, in Deutschland auch Lemberger genannt, ist eigentlich keine sächsische Rebsorte, eher bekannt aus Österreich, Osteuropa oder Württemberg.

Frau Schilg die Geschäftsführerin von Wackerbarth stammt aus Osteuropa. Ihr Opa hatte schon Baufränkisch angebaut. So suchte sie zusammen mit dem Kellermeister nach guten Lagen für die Rebsorte und fand diese am Radebeuler Steinrücken. Das Ergebnis kann sich schmecken lassen.

Wir erleben eine dichte rubinrote Farbe und einen Duft von roten Beeren.

Am Gaumen einen herrlichen Körper mit delikaten Fruchtspiel, guten Tanningerüst und feiner Würze. Ein toller Wein für trübe Wintertage.

Unbedingt probieren!

 

Karaffe 0,25 l 11,50 €

Flasche 0,75 l 33,00 €

Rezept des Monats - Turmschänke Eisenach

Rezept des Monats

Glacierte Fjordforelle mit jungen Erbsen und violetter Kartoffel

Zutaten für 4 Personen:
0,40 kg Fjordforellenfilet 0,05 l Olivenöl
-die Lachsforelle portionieren, mit Salz und Pfeffer würzen, auf ein geöltes Blech setzen und mit Olivenöl einpinseln

Mehr lesen ›

-für ca. 10 min bei 90° C in die Backröhre mit Umluft geben

violette Kartoffel:
400g violette Kartoffeln, etwas Butter, Sahne, Öl zum Ausbacken

-2 violette Kartoffeln gut waschen und längs mit einem Sparschäler oder der Aufschnittmaschine in dünne Scheiben schneiden
-in heißem Wasser 30 min stehen lassen, danach gut abtropfen lassen und trocknen
-in 160° C heißem Öl langsam ausbacken, auf Küchenkrepp entfetten und leicht Salzen

-die restlichen Kartoffeln schälen und gar kochen, abgießen und ausdämpfen lassen
-sofort durch eine Presse drücken
-mit der erwärmten Sahne und etwas Butter zu einem cremigen Püree rühren
-abschmecken mit Salz und Muskat

junge Erbsen:
0,3 kg frische grüne Erbsen oder TK
1 Zwiebel, 0,05 l Gemüsebrühe, 0,05 l Sahne, 0,1 kg Butter
Salz, weißer Pfeffer, Zucker, Cayanne, etwas Zitrone

-die Zwiebel fein würfeln und in etwas Butter anschwitzen
-ein drittel der Erbsen dazu geben und in der Gemüsebrühe und Sahne gar kochen
-mit einem Teil der Flüssigkeit mixen, etwas Butter unterarbeiten und abschmecken
-die restlichen Erbsen mit etwas Butter und Gemüsebrühe kurz dünsten, mit Salz und Zucker würzen

Fischsauce:
4 Schalotten, 4 Champignons, 1 Knoblauchzehe, etwas Thymian
0,1 l Nouilly Prat, 0,1 l Weißwein trocken, 0,3 l Fischfond, 0,2 l Sahne
Salz, weißer Pfeffer, Zucker, Cayanne-Pfeffer, etwas Butter

-Schalotten, Knoblauch und Champignons in Scheiben schneiden und in schäumender Butter anschwitzen, mit Salz, Pfeffer, Zucker und Cayanne würzen,
-den Thymian zugeben und mitschwitzen lassen
-mit Nouilly Prat und Weißwein ablöschen und den Fischfond zugeben
-1 h leise köcheln lassen, dann passieren und etwas einkochen
-die Sahne zugeben und nochmals reduzieren
-evtl. mit etwas Saucenbinder oder Butter binden

Geschichte

1910 wird zwischen dem alten Nikolaiturm und dem Nachbarhaus - das 1897 gegründete Hotel Kaiserhof - ein Verbindungsbau errichtet. Hotelier Franke eröffnet darin und in einem Teil des Nikolaiturmes im Jahre 1912 das Weinrestaurant Turmschänke. Geradezu famos hat es Franke verstanden, aus dem mittelalterlichen, im Jahre 1070 erbauten Verteidigungsturm und dem späteren „Bürgergewahrsam“ ein trauliches Turmverlies und eine geschmackvolle Weinschänke im ersten und zweiten Stock des Anbaus zu schaffen.

Mehr lesen ›

Was in Bremen der Ratskeller und in Leipzig Auerbach’s Keller ist, das war in Eisenach die Turmschänke. Berühmte Persönlichkeiten weilten hier oft zu Gast, wie Paul Lindau, Wilhelm von Scholz und Max Reger.
Zu DDR Zeiten wurde die Turmschänke von der HO betrieben und als Weinrestaurant weiter geführt. Der Ruf des Hauses war auch in dieser Zeit hervorragend und ein Besuch in der Turmschänke war etwas Besonderes. Aber 40 Jahre Sozialismus gingen auch hier nicht spurlos vorüber. Ziemlich abgewirtschaftet schloss man für eine Generalüberholung seitens der neuen Eigentümer. Nach zweijähriger Restaurierung wurde das Restaurant zusammen mit dem Hotel Kaiserhof im April 1993 erneut geöffnet.

Heute zeigt sich das Restaurant in altem Glanz. Die Gäste beeindrucken vor allem schöne Bleiglasfenster und alte Gobelins, das historische Gestühl an fein eingedeckten Tischen und die mit schmiedeeisernem Blütengeländer begrenzte Empore. Beliebt gerade bei Gesellschaften ist der ehemalige Kerker im Nikolaiturm, der auch gebucht werden kann.

Gästekritiken

“Tolle Küche, toller Service!”

"Empfehlung für alle die das besondere mögen! Excellente Küche und zuvorkommender Service! Weinabende sind ein Highlight!"

Dies sind nur einige unserer Kritiken, erfahren Sie mehr auf Tripadvisor: bit.ly/1MtKqYm

Hotel Kaiserhof Wartburgallee 2, 99817 Eisenach
Unser Partner Logo vom Hotel Kaiserhof in Eisenach